Fußgängerbrücke Seller Süd

Standort:Berlin-Wedding, Sellerstraße
Bauherr:Schering AG
Architekten:BMLM Beuker, Haider, Langhammer, Maschlanka, Düsseldorf
Bauaufgabe:Erstellung eines Verbindungsgangs zwischen dem Verwaltungsneubau und einem bereits vorhandenen Bürogebäude der Schering AG
Leistungen:Polonyi und Fink GmbH, Berlin
Fertigstellung:1992
Konstruktion:Spannweite L= 37,87 m Parabelförmig unterspanntes Rahmentragwerk (Stahl-Vierendeelträger mit parabolisch geführter Seilverspannung)
Baustoffe:Stahl und Glas


Fußgängerbrücke Seller Süd

Konstruktion ausführlich:

Das statische System der Brücke mit einer Spannweite von L = 37,87 m entspricht einem räumlichen Rahmensystem. Die beiden Hauptrahmen (Obergurt aus HE – B 400, Untergurt aus HE – B 200) in Brückenlängsrichtung werden durch je zwei vorgespannte, polygonartige Parabelbögen (Stahlseite 0 = 51 mm) unterspannt, wobei deren Endverankerung am Neubau bei Achse 9 in den Obergurt, am Altbau bei Achse 1 in die vertikalen Pfosten erfolgt. Die Ober- und Untergurte werden gekreuzte Diagonalen (Flachstähle 80/16 mm) ausgesteift.