Bunker in der Reinhardtstraße

Standort:Berlin-Mitte, Albrechtstraße/Reinhardtstraße
Bauherr:Christian Boros, Wuppertal
Architekten:Realarchitektur J. Casper, A. Strickland, P.Peterson
Bauaufgabe:Umbau und denkmalgerechte Sanierung des ehemaligen Reichsbahnbunkers aus dem 2. Weltkrieg (1942) zu Ausstellungsräumen von Gegenwartskunst der Sammlung Boros. Neubau eines Penthauses auf dem Dach des Bunkers
Leistungen:Ingenieurbüro für Bauwesen Dipl.-Ing. Herbert Fink GmbH, Tragwerksplanung nach §64 HOAI, Leistungsphasen 2-6
Bearbeitungszeit:2003-2005
Fertigstellung:2005
Konstruktion:Entfernung etlicher Geschossdecken zur Vergrößerung der Raumhöhe von ursprünglich 2,30 m auf eine Raumhöhe über 3 Geschossebenen, um der Nutzung als Ausstellungsräume zu entsprechen. Die Tragsicherheit der verbliebenen Decken wurde durch Probebelastungen bestätigt.
Baustoffe:Stahlbeton, Stahlverbund, Glas