Vivantes Klinikum Friedrichshain

Standort: Berlin-Friedrichshain
Bauherr: Vivantes-Kliniken für Berlin GmbH
Architekten: Stephan Höhne Architekten
Fertigstellung: 2002


Aufgabe:
Erweiterungsneubau eines Untersuchungs- und Behandlungstraktes für das Vivantes Klinikums im Friedrichshain

Leistungen:
Tragwerksplanung gem. § 64 HOAI, LpH. 1-6

Baubeschreibung:
Neubau mit 5 aneinander grenzenden Einzelgebäuden mit 1 bis zu 6 Geschossen. Aus dem Eckpunkt der bestehenden Gebäude 15 und 16 entwickelt sich das neue 6-geschossige Gebäude 16.1 nach Osten und das 3-geschossige Gebäude 16.2 nach Süden mit dem Hauptbesuchereingang. An das Gebäude 16.2 schließen die 3-geschossigen Gebäudeflügel 16.3 und 16.4 an. Das 1-geschossige Gebäude 16.5 verbindet die Häuser 16.1 und 16.4. Mit Ausnahme dieses Gebäudes sind alle Häuser unterkellert.

Konstruktion:
Stahlbetonskelett als Ortbetonkonstruktion. bei Spannweiten bis zu 7,80 m.
Flachdecken z. T. mit Stützenkopfverstärkungen.
In den Gebäuden 16.3 und 16.4 sind im 1. OG Operationssäle und im 2. OG die Technik untergebracht.
Da die Operationssäle stützenfrei bleiben sollten, wurde die Decke über dem 1. OG durch Zugstützen an die Stahlbetonträger über dem 2. OG mit einer Spannweite von 15,81 m angehängt.

Außenwände:
Hinterlüftetes Ziegelmauerwerk auf Stahlbetonwänden.